Eigentümer Dirk Schumann und Geschäftsführer Sascha Grüger empfingen die Anwesenden in den Geschäftsräumen des Unternehmens.

Bereits 1995 gründete Dirk Schumann seine Firma, die zu Beginn ihren Schwerpunkt in der Lieferung von Sondermaschinen und Spezialbauteilen für die heimische Industrie hatte. Zunächst produzierte das Unternehmen in Höhr-Grenzhausen, jedoch 2015 verlagerte es mit dem Kauf des derzeitigen Produktions- und Verwaltungsgebäudes seine Aktivitäten nach Hilgert.

Auch durch den Eintritt in die Kraftfahrzeugprüftechnik im Jahre 2010, war dies aus Sicht des Unternehmensgründers ein wesentlicher Meilenstein für die Unternehmensentwicklung. Im Bereich der Prüftechnik, u.a. für Motorradmotoren namhafter Hersteller, gehört die Dirk Schumann GmbH heute zu den Marktführern der Branche. „Wir bieten unseren Kunden ein nach ihren Wünschen zusammengestelltes Komplettpaket; von der Planung und Produktion der Prüfanlage, dem Aufbau beim Kunden bis zu mehrjährigen Wartungsverträgen“, so Dirk Schumann. 80 Prozent ihres Umsatzes erwirtschaftet das Unternehmen mit 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mittlerweile im Ausland, mit steigender Tendenz, insbesondere in Asien. Für den Aufbau und die Wartung der speziell angefertigten Prüfstände sind jeweils bis zu vier der hochqualifizierten Mitarbeiter teilweise mehrere Wochen bei den Kunden. Für Sascha Grüger liegt gerade hier eine der Kernkompetenzen des Unternehmens. Hochflexibel und nah am Kunden, mit dem dafür notwendigen technischen Know-how, kann die Dirk Schumann GmbH in einem schwierigen Marktumfeld erfolgreich bestehen.

Wie bei vielen mittelständische Unternehmen der Maschinenbaubranche, sieht Dirk Schumann auch in seinem Unternehmen Herausforderungen hinsichtlich des Angebots an qualifiziertem Personal. Um diesen zu begegnen bildet die Dirk Schumann GmbH u.a. Industriemechaniker aus. Jedoch lässt sich aus Sicht des Unternehmensgründers der Bedarf damit nicht in Gänze decken.

Beim Rundgang durch die Produktionshalle erläuterte Sascha Grüger anhand eines Motorradmotorprüfstandes die Fertigung sowie die Funktionsweise eines solchen Prüfstandes. Dabei ging er u.a. auf das komplexe Zusammenspiel der einzelnen Komponenten ein. Auch hier setzt das Unternehmen auf ein Netzwerk aus lokalen Zulieferern und Partnern, um den Kunden ein maßgeschneidertes Produkt anbieten zu können. Abschließend bedankte sich der CDU Ortsvorsitzende Björn Hümmerich im Namen aller Anwesenden bei Dirk Schumann und Sascha Grüger für den sehr informativen Besuch.

Besuch Schumann GmbH

Von links nach rechts: Geschäftsführer Sascha Grüger, Björn Hümmerich, Firmengründer Dirk Schumann, Dieter Heuser und Ines Hümmerich

Auch die Dirk Schumann GmbH ist aus Sicht der CDU Hilgert-Kammerforst ein positives Beispiel für Innovation und konsequente Spezialisierung in einer oft von Großkonzernen geprägten Fahrzeugbranche. Die CDU wird sich weiter für die Verbesserung der Rahmenbedingungen einsetzen, damit der Mittelstand auch zukünftig seine qualitativ hochwertigen Produkte und Dienstleistungen aus Hilgert anbieten kann.